Juli/August 2011

Liebe Leser,

iese Gedanken schreibe ich an meinem 31. Weihetag , dem 21. Juni. Damals, im Jahre 1980 wurde P. Alban und ich in unserer Klosterkirche zu Schwarzenfeld/ Bayern vom Regensburger Weihbischof Karl Flügel zu Priestern geweiht.
Nun ist es wieder einmal so weit: Unser P. Gabriel Buchinger empfängt dieses heilige Sakrament in derselben Kirche am Samstag, den 16. Juli 2011.
Wie man will, ist dieser Tag als Ende des eifrigen Studiums der Theologie und der langjährigen geistlichen Vorbereitung oder als Anfang eines seelsorgerischen Dienstes zu sehen.

Auf jeden Fall aber ist es Anlass zu großer Freude! Unsere Ordensprovinz gewinnt wieder einen jungen Priester, der das heilbringende und erlösende Leiden Jesu auf seine Fahne geschrieben hat. In einer Zeit der religiösen Profillosigkeit sehen wir einen Geistlichen, deutlich als Passionist erkennbar durch das Zeichen auf seiner Brust: JESU XPI PASSIO - Das LEIDEN JESU CHRISTI (sei stets in unseren Herzen).
Damit wird sein Priesterleben beginnen und hoffentlich auch enden: Die einzigartige Liebestat Jesu von Tag zu Tag zu verkünden und vorzuleben.
Über seine Einladung zu dieser Feier hat P. Gabriel die Worte aus dem Buch Exodus geschrieben "Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." (Ex 36, 26)

Das ist das wahrhaftige Wirken des Heiligen Geistes, der unentwegt seiner Kirche Hirten zuführt. Kein Geistlicher kann ohne diese Kraft seine Aufgabe ausüben. Wir wünschen unserem Neupriester diese Gnade und versprechen ihm das Gebetsgedenken!
In seiner Heimat Maria Schöndorf/ Vöcklabruck wird P. Gabriel am 24. Juli um 9.15 die Primizmesse feiern.
Im Kloster Maria Schutz dürfen wir P. Gabriel herzlich willkommen heißen am Fest Mariä Geburt, Donnerstag den 8. September.

Übrigens wurde unser Heiliger Vater Papst Benedikt vor sechzig Jahren, am 29. Juni 1951 zusammen mit seinem Bruder Georg im Dom zu Freising durch Kardinal Faulhaber zum Priester geweiht.
Noch einmal seien alle Gläubigen eingeladen, im Gebet des Neupriesters, des diamantenen Jubilars und aller Priester zu gedenken!
Es grüßt und segnet Sie