September 2009

Liebe Leser, geschätzte Pfarrangehörige,

diesmal widme ich hier meine Gedanken einem, der für die Kirche von ganz großer Bedeutung ist. Es ist kein Geringerer als der heilige Erzengel Michael.
Zu den frühesten Wallfahrtsstätten der Christenheit- lange vor den marianischen Gnadenorten – zählt der Erscheinungsort des Erzengels auf dem süditalienischen Berg Gargano. Am 6. September 490 erschien dort der hl. Michael , und seit damals ist ein Ort unermesslicher Gnaden am Blühen. Sein Fest feiern wir mit zwei anderen Erzengeln, Gabriel und Raphael , am 29. September.
Als ich in das Noviziat unseres Ordens aufgenommen wurde, besuchte uns ein Karmelit aus dem benachbarten Kloster dieses Ordens. Wir wurden von ihm mit dem Auto dorthin mitgenommen. Damals hörte ich zum ersten Mal jenes Reisegebet, das ich jeden Tag bete: „Cum Raphaele et Tobia, cum Gabriele et Maria, cum Michaele et caelesti hierarchia procedamus nunc in via. Nos cum prole pia benedicat Virgo Maria“. Zu deutsch lautet dieses gereimte Gebet: „Mit Raphael und Tobias, mit Gabriel und Maria, mit Michael und der himmlischen Heerschar ziehen wir nun auf unserem Weg. Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib“.
Ich möchte Ihnen hiermit die Verehrung dieses Schutzpatrons der Kirche ans Herz legen! Sein Eintreten für die Verehrung des lebendigen Gottes machte ihn zum Führer der Engel gegen die abgefallenen Dämonen. Sein Name bedeutet „Wer ist wie Gott“.
Was manche nicht mehr wissen, ist, der Erzengel wird auch als „Seelenwäger“ bezeichnet. Er geleitet die Verstorbenen vor das Gericht Gottes.
Wer also den Schutz der himmlischen Geister sucht, wird sie besonders in der Gestalt des Erzengels Michael finden.
Ein weiteres Gebet, das früher nach jeder hl. Messe gebetet wurde, sei hier auch niedergeschrieben. Es stammt von Papst Leo XIII.:
„Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschleichen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.
Der Herr segne Ihre guten Absichten und gewähre Ihnen seine unermessliche Hilfe.
Es grüßt und segnet Sie …